Neuen Kommentar schreiben

World Games 2013 - VDST

Im Sommer dieses Jahres finden die 9. World Games im kolumbianischen Cali statt. Der Verband Deutscher Sporttaucher e.V. (VDST) gibt bekannt, dass sechs seiner deutschen Top-Athleten in der Sportart Finswimming nominiert sind. Offenbach, 19.03.2013: Die 9. World Games finden vom 27. Juli bis 04. August 2013 im kolumbianischen Cali statt. Nun stehen für die Sportart Finswimming sechs deutschen Athleten des Verbands Deutscher Sporttaucher (VDST) fest. Die Weltorganisation Confédération Mondiale des Activités Subaquatiques (CMAS) nominierte aus dem VDST-Kader für die Wettkämpfe im Finswimming zunächst die fünf Athleten Sandra Pilz vom SC DHfK Leipzig, Max Lauschus und Jens-Peter Ostrowsky vom TSC Rostock, Jan Malkowsky vom TC fez Berlin sowie Christoph Oefner vom TC Submarin Pößneck. Mit einer nun erfolgten Nachnominierung der Sportlerin Patricia Vogel werden sechs VDST-Vertreter an den Flossenschwimm-Wettkämpfen die deutschen Farben vertreten. “Diese sechs Athleten haben sich über ihre Einzelstrecken durch hervorragende Leistungen bei der Weltmeisterschaft 2011 qualifiziert!”, freut sich Rüdiger Hüls, Fachbereichsleiter Leistungssport im VDST. Die guten Leistungen der VDST-Sportlerinnen und -Sportler sind unter anderem auch das Resultat der sehr guten Trainingsvorrausetzungen, die immerhin fünf der sechs Nominierten in ihren Sportfördergruppen der Bundeswehr hatten, erläutert Hüls weiter.

rechts: Patricia Vogel =>

Wie die Olympischen Spiele werden die World Games alle vier Jahre an wechselnden Orten ausgetragen, jeweils im Jahr nach den Olympischen Sommerspielen. Sie sind ein internationaler Wettkampf in Sportarten, die nicht zum Wettkampf-Programm der Olympischen Spiele gehören, aber dennoch eine hohe weltweite Verbreitung haben. Ausrichter ist, unter der Schirmherrschaft des Internationalen Olympischen Komitees, die International World Games Association (IWGA) - der Internationale Verband für Weltspiele. Bei den diesjährigen World Games in Kolumbien werden über 4.000 Sportlerinnen und Sportler aus rund 100 Nationen erwartet, die in 32 offiziellen Sportarten mit 57 Disziplinen sowie 4 Einladungssportarten antreten werden. Die sechs VDST-Athleten nehmen gemeinsam mit ca. 200 weiteren deutschen Sportlerinnen und Sportlern teil. Die Teilnahme für den VDST und seine Athleten ist nur möglich, da das Bundesministerium des Innern einen Großteil der Entsendungskosten übernimmt. Einen nicht unerheblichen Betrag steuert der VDST jedoch selbst bei.

Die allgemeine Berichterstattung zu den World Games 2013 findet auf der Webseite www.deutsche-olympiamannschaft.de statt, wird zudem in einem Social-Media-Stream gebündelt und ist auf Facebook unter www.facebook.com/olympiamannschaft zu erreichen. Getwittert wird mit dem offiziellen Hashtag #WirfuerD. Über seine Athleten informiert der VDST wie gewohnt auf seiner Homepage www.vdst.de.

Der Verband Deutscher Sporttaucher
Im Verband Deutscher Sporttaucher e.V. (VDST) sind über 75.000 Unterwassersport-Begeisterte in rund 950 Tauchsportvereinen organisiert. Dabei bietet der VDST in seinen Vereinen die besten Möglichkeiten, das Sporttauchen zuverlässig und sicher zu erlernen und auszuüben. Jedes Verbandsmitglied profitiert dabei von der umfangreichen Tauchsport-Versicherung mit Tauchunfall-, Haftpflicht- und Rechtsschutzversicherung sowie einer medizinischen Notfall-Hotline. Auch eine allgemeine Auslandsreisekrankenversicherung ist dabei, die auch bei allen anderen Reisen genutzt werden kann, selbst wenn es sich einmal nicht um einen Tauchurlaub handelt. Der VDST ist einziger deutscher Vertreter des Welttauchsportverbandes CMAS und bietet damit eine international anerkannte Brevetierung. Das hohe Qualitätsniveau der Ausbildung ist durch den Europäischen Tauchsportverband (EUF) zertifiziert und durch den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) lizenziert.

Zur internationalen Spitze gehört der VDST auch in Sachen Leistungssport: in den Disziplinen Finswimming, Orientierungstauchen und Unterwasser-Rugby stellt der Verband eine Reihe von Welt- und Europameister. Dabei setzt er sich im Wettkampfsport umfassend für einen sauberen Sport ohne Doping ein.

Weiterführende Links

 

von links nach rechts: Jan Malkowsky, Max Lauschuss, Sandra Pilz, Christoph Oefner, Jens Peter Ostrowsky und Bundestrainer Lutz Riemann

www.vdst.de


 

Diverses
Tauchverband: 
Tags: 

Full HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Klicke auf das passende Symbol.
Target Image